Naturkundliche Führung: Auf Schneewittchens Spuren: Wanderung von Partenstein nach Heigenbrücken im Hochspessart


Eine abwechslungsreiche Tageswanderung durch den Hochspessart führt auf den Spuren Schneewittchens nach Heigenbrücken. Mit dem Zug geht es um 09:30 Uhr von Karlstadt nach Partenstein, wo sich der Startpunkt der Wanderung befindet. Bereits hier offenbart der Spessart eine seiner verwunschenen Facetten mit der zerfallenen Ruine Bartenstein, die über dem Ort thront. Von hier aus überwachten die Grafen von Rieneck im Mittelalter den Handelsweg von und nach Lohr. Nach dem Erklimmen des Bergsporns, auf dem die Burgruine einen ersten herrlichen Ausblick ermöglicht, führt die Strecke weiter in den tiefen Spessart zu einer einsam im Wald gelegenen Wallfahrtskapelle aus dem Mittelalter. Von hier ist es nicht mehr weit zur Ortschaft Wiesthal, die reizvoll inmitten von Feuchtwiesen liegt und zur Rast an der dortigen Mühle einlädt. Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es über lichte Anhöhen schließlich zum Kurort Heigenbrücken, wo eine Einkehr zum Abschluss des Tages vorgesehen ist. Mit dem Zug geht es letztlich zurück nach Karlstadt, wo Sie gegen 19 Uhr ankommen.
Die Wanderung beträgt ca. 15 km und eine Gehzeit von 5 Stunden. Bitte wetterangepasste Kleidung, bequemes Schuhwerk und eine Vesper für unterwegs mitbringen.

Treffpunkt am Bahnhof Karlstadt: 9.30 Uhr

1 Tag, 21.04.2018,
Samstag, 09:30 - 19:00 Uhr
1 Termin(e)
Monika Schmidmeier
K 7110
Treffpunkt: Bahnhof Karlstadt
29,00
incl. Bahnticket, Anmeldung erforderlich
Anmelde- und Stornoschluss:
Belegung: