Peter Paul Rubens - Städel Museum Frankfurt (ausgefallen)


Eine Veranstaltung der vhs Lohr-Gemünden
Peter Paul Rubens (1577-1640) hat die europäische Barockmalerei geprägt wie kaum ein anderer Künstler. Die Ausstellung "Rubens. Kraft der Verwandlung" thematisiert anhand von etwa 100 Arbeiten - darunter 31 Gemälde und 23 Zeichnungen des Meisters - einen bisher wenig beachteten Aspekt in seinem Schaffensprozess: Sie zeigt, wie tief Rubens in den Dialog mit Kunstwerken berühmter Vorgänger und Zeitgenossen eintrat und wie dies sein fünfzigjähriges Schaffen prägte. In Rubens’ umfangreichem Oeuvre spiegeln sich die Einflüsse antiker Skulptur ebenso wider wie die der späteren Kunst aus Italien und nördlich der Alpen, von den Meistern des späten 15. Jahrhunderts bis zu seinen Zeitgenossen. Seine Bezugnahme auf Werke von Künstlern unterschiedlicher Epochen ist häufig erst auf den zweiten Blick erkennbar.
Die Gattungsgrenzen überschreitende Ausstellung vereint Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Skulptur und Werke der angewandten Kunst. Neben Originalskulpturen von der Antike bis zur Renaissance werden auch Gemälde und Grafiken von Rubens’ Vorläufern und Zeitgenossen zu sehen sein. (Quelle: Städelmuseum Frankfurt)
Abfahrt Lohr Mainlände 16:00 Uhr
Letzter Stornotermin: 01.03.2018
Veranstalter im Sinne des Deutschen Reisegesetzes: Sommer Reisen Ansbach

Buchung nur über vhs Lohr-Gemünden möglich!

ACHTUNG:  ÄNDERUNG des Termines auf den 08.03.2018 ! ! !
Dr. Gisela Schlemmer
K 7100
Gebühr für Fahrt, Eintritt und Führung pro Person:
45,00
Anmelde- und Stornoschluss: