Englische Schreibschrift - die Königin unter den Schreibschriften (ausgefallen)


An diesem Wochenende wird eine Künstler-Schreibschrift gelehrt und in praktischen Anwendungen vertieft. Diese Schrift zeichnet sich durch eine hohe Eleganz aus und ist durch Schnörkel, Verdickungen und Verjüngungen sehr wirkungsvoll, bedarf aber auch einer großen Übungsbereitschaft. Daher auch als Wiederholungskurs geeignet und zu empfehlen. Diese Schriftart ist auch bekannt als Lateinische Schrift, Englische Schreibschrift, Anglaise, Chancery hand oder Kanzleischrift.
Sie ist früher in den Schulen als Schönschrift gelehrt worden und wurde in Kanzleistuben als Überschrift (Auszeichnungschrift) eingesetzt. Selbstverständlich wird während des Kurses diese ausgefallene Schriftart näher in Wort und Bild vorgestellt.
Wer hat, übliches Kalligrafiematerial und Tinte (Pelikan 4001 schwarz oder blau), einen weichen Bleistift, Haushaltsrolle mitbringen. Weiteres Material wie Spitzfedern und Federhalter, Schreibwinkel usw. kann erworben werden.
Materialgeld für Schriftvorlagen und Übungsblätter 18,00 EUR mitbringen (wird im Kurs eingesammelt).
Kursleiter: Gosbert Stark, Grafik-Designer und Kalligraf
Mitglied in der Schreibwerkstatt Klingspor und bei Ars Scribendi.

Gosbert Stark
K 7570
Kursgebühr:
45,00
zzgl. 18 € für Schriftvorlagen und Übungsblätter, im Kurs zu zahlen
Anmelde- und Stornoschluss: