Die neue Psychologie des Alterns
überraschende Erkenntnisse über unsere längste Lebensphase


Wir werden heute später, länger und anders alt als frühere Generationen. In unseren Köpfen ist diese Veränderung bisher jedoch noch nicht angekommen. Noch immer herrschen viele negative und nicht mehr gültige Vorstellungen vom Altwerden und Altsein vor. Im Vortrag von Prof. Hans-Werner Wahl, Alternsforscher und Psychologe, sollen diese Bilder des Älterwerdens korrigiert und die vielleicht komplexeste Phase unseres Lebens aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet werden: Welches sind die Herausforderungen des höheren Alters heute? Wie muss sich unser Verständnis vom Altern zukünftig ändern? Wie können wir uns ganz individuell gut auf das Altern vorbereiten? Dabei werden auch viele positive Facetten aufgezeigt, was die Anpassungsfähigkeit, Ausgeglichenheit und seelische Gesundheit von älteren Menschen betrifft. Altern ist heute beides: Gewinn und Verlust.
Der Referent ist Psychologe, Seniorprofessor und Direktor des Netzwerks Alternsforschung der Universität Heidelberg.
Auftaktveranstaltung der Kampagne „Mein Freiraum – meine Gesundheit. In jedem Alter“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege
Die Veranstaltung ist barrierefrei und mit Induktionsanlage ausgestattet.

Einlass 18:15 Uhr
1 Abend, 26.09.2018,
Mittwoch, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Prof. Dr. Hans-Werner Wahl
C 1000
Raum: Bürgersaal im Historischen Rathaus, Marktplatz 1, Marktplatz 1, 97753 Karlstadt
ohne Gebühr, Anmeldung erwünscht
Anmelde- und Stornoschluss:
Belegung: