Führung im Porzellanikon Selb:
Vom Rohstoff zum fertigen Geschirr - die industrielle Herstellung von Porzellan


Die Tagesexkursion führt uns in das sogenannte Porzellanikon in Selb/Oberfranken. Es handelt sich dabei um eine ehemalige riesige Porzellanfabrik, in der Gebrauchsgeschirr aus Porzellan industriell hergestellt wurde. Im Rahmen einer Führung durch die Produktionshallen erfahren wir, wie aus den für die Produktion notwendigen Rohstoffen in vielen Arbeitsschritten Porzellangeschirr entsteht. Thema sind aber auch die einzelnen Berufsfelder in der Porzellanherstellung und die Arbeits- und Sozialbedingungen in einer ansonsten strukturschwachen Region Nordbayerns.
Nach der Gruppenführung besteht ausreichend Zeit, das Industriemuseum noch einmal individuell zu erkunden und sich über einzelne Herstellungsprozesse intensiver zu informieren.
Die Fahrt nach Selb dauert ca. drei Stunden, nach Ankunft und einer kurzen Kaffeepause im Museumsrestaurant beginnt die ca. zweistündige Führung. Anschließend ist Mittagspause, es besteht die Möglichkeit à la carte im Restaurant zu essen. Nach einer weiteren Stunde individueller Erkundung erfolgt die Rückreise, Ankunft gegen 18.00 Uhr.

Der Besuch des Vortrags C 1430 Porzellan: Rohstoffe, Ursprung und Wiederentdeckung des "weißen Goldes" wird empfohlen, ist aber nicht Voraussetzung für die Teilnahme an der Exkursion.

1 Tag, 21.05.2019,
Dienstag, 07:30 - 18:00 Uhr
1 Termin(e)
Dr. Helmer Vogel
K 7100
Busbahnhof Karlstadt
39,00
inkl. Busfahrt, Eintritt und Führung
Anmelde- und Stornoschluss:06.05.2019
Belegung: