Die letzte Wildnis Europas: WEISSRUSSLAND


Bilder einer Frühjahrsreise in die vielgestaltigen und artenreichen Naturlandschaften Weißrusslands. Ausgedehnte Urwälder, harmonische Kulturlandschaften und naturbelassene Flusstäler prägen die uns fremd anmutenden Lebensräume in diesem dünnbesiedelten Land. Von der polnisch-weißrussischen Grenzregion führt die Reise durch den Bialowieza-Nationalpark über kleinbäuerlich strukturierte, jahrhundertealte Kulturlandschaften bis in wenig bekannte Naturreservate und teils unberührte Sümpfe und Sumpflandschaften am Fluß Pripjat. Dieser wird auch wegen seines Artenreichtums als europäischer Amazonas bezeichnet.
Der Vortrag zeigt die Vielfalt dieser wenig bekannten und geheimnisvollen Landschaften im Osten Europas und gibt einen umfassenden Einblick in die dortige Vogelwelt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV)

1 Abend, 26.11.2019,
Dienstag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Hartwig Brönner
K 7240
vhs Vordergebäude, Langgasse 17, 97753 Karlstadt, Raum: Saal 1, 1. St.
kostenfrei, Spende willkommen, Anmeldung erforderlich
Anmelde- und Stornoschluss:
Belegung:
 
  1. Programm

  2. Heute beginnen keine Veranstaltungen.

  3. Ihre direkten Ansprechpartner

    Sie haben Fragen oder Anregungen, eine Beschwerde oder ein Lob? Dann nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf... Wir freuen (...) weiter

     
  4. Unsere Geschäftsstellen